Archiv des Autors: admin

Teilweise Schul- und Kitaöffnungen in Mayen-Koblenz ab Mittwoch

Kein Wechselunterricht und Regelbetrieb an Einrichtungen in Andernach, Bendorf, Mayen und der Verbandsgemeinde Weißenthurm

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz des RKI für den Landkreis Mayen-Koblenz am heutigen Montag, 3. Mai, den fünften Werktag in Folge unter der maßgeblichen Notbremse-Grenze von 165 liegt, öffnen die Schulen und Kindertagesstätten in den Verbandsgemeinden Maifeld, Mendig, Pellenz, Rhein-Mosel, Vallendar und Vordereifel ab Mittwoch, 5. Mai, wieder für den Wechselunterricht und Regelbetrieb. Bereits am vergangenen Freitag war beschlossen worden, dass die strengeren Regelungen für die Städte Andernach, Bendorf und Mayen sowie die Verbandsgemeinde Weißenthurm bis zum 12. Mai aufrechterhalten werden. In den dortigen Schulen ist bis dahin kein Präsenzunterricht und in den Kitas nur ein Notbetrieb möglich. Ausschlaggebend für die Entscheidung war die Infektionslage vor Ort, gerade auch in den jüngeren Altersgruppen, gewesen.

Durch die Unterschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 165 an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen gilt § 28 b Abs. 3 Satz 3 des Bundesinfektionsgesetzes ab Mittwoch, 5. Mai nicht mehr und somit findet § 28 b Absatz 3 Satz 2 Anwendung.

Covid Schnelltest in Luxem

Geänderte Öffnungszeiten

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
seit Freitag, 9. April 2021, bietet die Fa. Pneumocor-Intensivpflege GmbH, Covid-Schnelltests in Luxem an.

Die Tests finden immer freitags von 19:00 bis 20:30 Uhr in der Gemeindehalle in Luxem, Auf dem Hostert 1, statt. Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich. Das Testangebot gilt für alle Bürgerinnen und Bürger aus Luxem und den umliegenden Ortschaften. Für alle Bürgerinnen und Bürger ist ein Schnelltest einmal pro Woche kostenlos.

Ich freue mich sehr, dass wir in Zusammenarbeit mit der Firma Pneumocor-Intensivpflege GmbH eine Testmöglichkeit bei uns in Luxem anbieten können.

Covid Schnelltest in Luxem

Sehr geehrte Bürgerrinnen und Bürger,

ab Freitag, den 9. April 2021, bietet die Fa. Pneumocor-Intensivpflege GmbH Covid-Schnelltests in Luxem an.
Die Tests finden ab diesem Tag immer Freitags von 19:00 bis 20:00 Uhr und Montags von 8:00 bis 9:00 Uhr in der Gemeindehalle in Luxem, Auf dem Hostert 1, statt. Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich.
Das Testangebot gilt für alle Bürgerinnen und Bürger aus Luxem und den umliegenden Ortschaften. Für alle Bürgerinnen und Bürger ist ein Schnelltest einmal pro Woche kostenlos.

Ich freue mich sehr, dass wir in Zusammenarbeit mit der Firma Pneumocor-Intensivpflege GmbH eine Testmöglichkeit bei uns in Luxem anbieten können.

Frohe Ostern

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Osterfest verspricht einen Neuanfang. Jesus ist auferstanden und die christliche Welt feiert das höchste Fest im Kirchenjahr.

Aber auch die Natur wird grüner und bunter und der Frühling verspricht die ersten warmen Sonnenstrahlen. Dieses Gefühl des Neubeginns lässt den langen, kalten und grauen Winter schnell vergessen und uns zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein schönes und frohes Osterfest sowie erholsame Feiertage, auch wenn wir diese leider nicht wie gewohnt im Kreise unserer Lieben verbringen können.

Ihr

Alfred Schomisch

Bürgermeister

Corona-Schnelltest

Kommunale Angebote im Überblick

Bürger können sich seit dem 8. März kostenfrei, schnell und ohne konkreten Anlass auf das Coronavirus testen lassen. In den Städten und Verbandsgemeinden des Landkreises Mayen-Koblenz gibt es zahlreiche Praxen, Apotheken und Schnelltestzentren, in denen Antigen-Schnelltests bei ausschließlich symptomlosen Personen durchgeführt werden. Eine Übersicht über alle derzeit registrierten Testmöglichkeiten im Kreis MYK und darüber hinaus hat das Land Rheinland-Pfalz in einer Online-Liste unter https://corona.rlp.de/de/testen/ zusammengestellt.

Aufgrund der Vielzahl von Testmöglichkeiten in Mayen-Koblenz gibt es hier einen Überblick über die kommunalen Angebote:

Mayen: Das Testzentrum im Hausener Bürgerhaus hat derzeit Montag bis Freitag von 14 Uhr bis 18 Uhr sowie am Samstag von 8 Uhr bis 12 Uhr geöffnet. Termine kann man unter www.mayen.de/schnelltest vereinbaren. Dort findet man auch die weiteren Testangebote anderer Institutionen.

Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz bietet zudem in Kooperation mit dem St. Elisabeth Krankenhaus Mayen und dem MVZ Labor Koblenz Antigen-Schnelltests in der Corona-Ambulanz in der Weiersbachhalle (In der Weiersbach, 56727 Mayen) zu folgenden Zeiten an: Montag: 11 bis 15 Uhr, Dienstag bis Freitag: 12 bis 14 Uhr und Samstag: 10 bis 12 Uhr.

Verbandsgemeinde Maifeld: Die Verbandsgemeinde Maifeld betreibt kein zentrales Testzentrum, sondern kooperiert mit Apotheken und Hausärzten. Die einzelnen Testmöglichkeiten findet man unter https://corona.rlp.de/de/testen/

Verbandsgemeinden Mendig und Pellenz: „Testen für Alle“ wird in Mendig gleich doppelt umgesetzt: Mit der in der Mendiger Innenstadt liegenden Schlags-Apotheke ist eine von der Verbandsgemeinde Mendig beauftragte stationäre Einrichtung am Start. Wunschtermine können online über www.mendig.de reserviert werden. Es gibt einen kontaktlosen Check-In und das Testergebnis wird als digitales Zertifikat zur Verfügung gestellt.

Am DRK-Bildungszentrum auf dem Flugplatz Mendig haben die Verbandsgemeinden Mendig und Pellenz gemeinsam ein großes Drive-In-Schnelltestzentrum eröffnet. Die Nutzer haben hier die Möglichkeit, sich bequem aus dem Auto heraus testen zu lassen. Die Öffnungszeiten des Drive-In Schnelltestzentrums sind Montag, Mittwoch und Freitag von 17 bis 19 Uhr und samstags von 11 bis 13 Uhr. Terminbuchungen erfolgen ebenfalls über die Internetseiten www.pellenz.de und www.mendig.de

Verbandsgemeinde Vordereifel: Corona-Schnelltest-Zentrum Vordereifel bei DRK in Ettringen (Mayener Straße 23 a, 56729 Ettringen). Öffnungszeiten: Mittwoch von 17 bis 20 Uhr und Samstag von 8 bis 12 Uhr. Für die Durchführung eines Tests ist eine Anmeldung über das vorgesehene Anmeldungsportal auf der Homepage der Verbandsgemeinde Vordereifel oder direkt über die Internetadresse https://apo-schnelltest.de/testcenter-vordereifel zwingend erforderlich, da nur bei einer ordnungsgemäßen Anmeldung die Bescheinigung automatisiert zugestellt wird. Vor Ort werden keine Bescheinigungen ausgestellt.

Information:

Da sich Öffnungszeiten einzelner Testzentren je nach Nachfrage auch kurzfristig ändern könnten, beachten Sie bitte auch die detaillierten Informationen auf der Internetseite der jeweiligen Kommune.

Jahresabschlusses der Verbandsgemeinde Vordereifel

Feststellung des Jahresabschlusses der Verbandsgemeinde Vordereifel zum 31.12.2019 und Entlastungserteilung

Der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Vordereifel hat in seiner Sitzung am 09.03.2021 den Jahresabschluss der Verbandsgemeinde Vordereifel zum 31.12.2019 einstimmig festgestellt, nachdem er zuvor vom Rechnungsprüfungsausschuss geprüft worden ist.

Der Jahresabschluss weist folgende Summen aus:

Ergebnisrechnung

Gesamtbetrag der Erträge 10.561.784,30 €

Gesamtbetrag der Aufwendungen 11.432.528,84 €

Jahresfehlbetrag 870.744,54 €

Finanzrechnung

Gesamtbetrag der Einzahlungen 9.937.393,69 €

Gesamtbetrag der Auszahlungen 10.203.057,79 €

Veränderungen des Finanzmittelbestandes

im Haushaltsjahr -265.664,10 €

Das Eigenkapital der Verbandsgemeinde Vordereifel hat sich zum Bilanzstichtag 31.12.2019 von 2.197.811,27 Eur um 828.808,55 Eur auf 1.369.002,72 Eur reduziert.

Weiterhin hat der Verbandsgemeinderat ein­stimmig

a) dem Bürgermeister der Verbands­gemeinde Vordereifel, Alfred Schomisch,

b) den Beigeordneten der Verbandsgemeinde Vordereifel, Christoph Kicherer, Walter Wendel, Petula Schneider und Egon Stumpf, soweit sie den Bürgermeister vertreten haben,

einstimmig Entlastung gemäß § 114 GemO erteilt.

Der Jahresabschluss zum 31.12.2019 liegt gemäß § 114 Abs. 2 GemO in der Zeit vom 22.03.2021 bis 31.03.2021 während den allgemeinen Dienst­stunden (Montag bis Donnerstag, 8.00 bis 12.00 Uhr, 14.00 bis 16.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 13.00 Uhr) bei der Verbandsgemeindeverwaltung Vordereifel, Kelberger Straße 26, 56727 Mayen, Zimmer 57, öffentlich aus.

Verbandsgemeinde Vordereifel 
Alfred Schomisch, Bürgermeister

Schnellteststation in Ettringen

In Ettringen startete die Schnellteststation Vordereifel

Die Corona-Schnelltests kommen derzeit in Krankenhäusern, Schulen oder Pflegeheimen zum Einsatz, um Personal, Patienten oder Bewohner regelmäßig zu testen. Seit dem 8. März können sich alle Bürgerinnen und Bürger mindestens einmal wöchentlich mit dem Schnelltest testen lassen. Fällt ein Schnelltest positiv aus, sollte das Ergebnis unbedingt durch einen PCR-Test bestätigt werden. Auch die Verbandsgemeinde Vordereifel und die örtliche DRK-Bereitschaft reagieren schnell, um diese Testmöglichkeiten für die Mitbürgerinnen und Mitbürger aus der Vordereifel anbieten zu können.

Innerhalb weniger Tage stand das Konzept und am vergangenen Samstag startete die Covid-Schnellteststation, das im Gebäude des DRK Ettringen eingerichtet worden ist. Zweimal wöchentlich, mittwochs von 17:00 bis 20:00 Uhr und samstags von 08:00 bis 12:00 Uhr stehen die Verantwortlichen für die angemeldeten Testwilligen bereit.

Das engagierte Ettringer DRK-Team freute sich, gemeinsam in Aktion treten zu können, um zu helfen. Bürgermeister Alfred Schomisch ist begeistert, dass mit dem DRK-Ortsverband Ettringen ein sehr kompetenter Partner für diese Testungen gefunden wurde und dankte dem Bereitschaftsleiter Nico Syré für diese Einsatzbereitschaft.

„Es ist zwar etwas unangenehm, wenn das Wattestäbchen 6 Zentimeter in die Nase eingeführt wird, doch halb so schlimm, wie es sich anhört. Der Test gibt einem Sicherheit und ein gutes Gefühl“, erklärt Bürgermeister Schomisch nach dem Schnelltest.

„Wir finden es großartig, dass wir die Möglichkeit haben, uns vor Ort testen zu lassen“, freut sich auch eine Bürgerin.

Bürgermeister Schomisch ist froh, dass auf die DRK-Mannschaft einmal mehr Verlass ist und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit. „Genügend Testmaterial für die nächsten Wochen liegt bereit, um die kostenlosen Schnelltests durchzuführen. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, um endlich wieder in die Normalität zurück zu finden“, erklärt Schomisch.

Online-Terminvereinbarung für Handel, Außengastronomie oder Freizeiteinrichtungen

Kostenlose MeldeApp Eifel jetzt mit erweiterten Funktionen

Termin-Shopping ist zum wichtigen Bestandteil der aktuellen Lockerungen im Rahmen der Corona-Pandemie geworden. Millionen Einzelhändler haben damit wieder eine Umsatzperspektive. Mit der MeldeApp Eifel können die Termine schnell und einfach digital vergeben werden.

Die MeldeApp Eifel ist seit letztem Sommer im Einsatz. Etwa 300 Betriebe, Vereine und Organisationen nutzen sie zur digitalen Erfassung von Gästen, Besuchern und Kunden in der Corona-Pandemie. Pünktlich zu den gerade beschlossenen Lockerungen wurde von der Agentur shapefruit, die diese App entwickelte, ein großes Update veröffentlicht: Die MeldeApp Eifel ermöglicht nun direkte Terminreservierungen.

Einzelhändler und andere Branchen haben nun die Möglichkeit, in festen Zeitfenstern Termine anzubieten. Sie können von den Kunden einfach online eingesehen und reserviert werden. Es entfällt umständliches Abstimmen via Telefon oder E-Mail: Der Kunde sieht sofort, welche Termine verfügbar sind und kann direkt seine Daten hinterlegen. Der Unternehmer spart Zeit und Aufwand – so kann er sich voll auf seine Kunden konzentrieren.

Das System berücksichtigt automatisch Lüftungszeiten zwischen den Terminen und eine Maximalanzahl parallel anwesender Haushalte.

Die erfassten Daten werden datenschutzkonform vier Wochen gespeichert, um gegebenenfalls Kontaktverfolgungen durch die Gesundheitsämter zu ermöglichen. Danach werden sie automatisch gelöscht. Die MeldeApp Eifel ist komplett webbasiert. Es ist keine Softwareinstallation notwendig und sowohl für Händler als auch die Kunden kostenlos nutzbar.

Alle, die mit Gäste- oder Besucherkontakten arbeiten, können von der App profitieren: das Eiscafé ebenso wie der Wildpark, der Landgasthof ebenso wie der Sportverein und nun auch der Einzelhandel.

„Das Angebot ist für die Dienstleister, welche die MeldeApp nutzen, kostenfrei… und zwar unabhängig davon, ob sie Partner der Eifel Tourismus GmbH sind“, unterstreichen der Aufsichtsratsvorsitzende der Eifel Tourismus GmbH, Heinz-Peter Thiel und der Geschäftsführer Klaus Schäfer einen wichtigen Aspekt zur Unterstützung der Eifeler Wirtschaft.

Mit der MeldeApp Eifel werde ein niedrigschwelliges IT-Angebot umgesetzt, das gerade in Coronazeiten helfen kann, die Belastungen der Gastronomen, Veranstalter, Vereine und auch im Einzelhandel abzufedern und wichtige personelle oder zeitliche Ressourcen dort freier einzusetzen, wo sie Umsatz bringen: beim Gast, beim Besucher, beim Zuschauer und beim Kunden.

Für Nachfragen zur MeldeApp Eifel steht bei der Eifel Tourismus GmbH Stephan Kohler unter der Telefonnummer +49-6551-9656-33 oder per Mail kohler@eifel.info zur Verfügung.

Weitere Infos unter https://www.standort-eifel.de/meldeapp

Registrierung unter https://meldeapp.standort-eifel.de

Schnellteststation Vordereifel

Schnellteststation Vordereifel startet am Samstag, 13.03.2021 in den Räumlichkeiten der DRK Ettringen

Regelmäßige Corona-Tests tragen dazu bei, mögliche Infektionen früh zu erkennen und ihnen entgegen zu wirken.

Daher soll das Testen deutlich ausgeweitet werden. Mittlerweile kann man Selbsttests in Apotheken und im Handel erwerben, mit denen man einen Corona-Test selbst durchführen kann.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich in einem Schnelltestzentrum kostenlos von geschultem Personal testen zu lassen. Bei einem derartigen Test erhalten die Getesteten eine Bescheinigung über das Ergebnis.

Zeigt der Test ein positives Ergebnis, ist es jedoch unbedingt erforderlich, sich einem zusätzlichen PCR-Test zu unterziehen.

Für die Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Vordereifel ist im Gebäude der DRK in Ettringen eine Schnellteststation eingerichtet worden. Sie nimmt am Samstag, 13.03.2021, um 8:00 Uhr ihren Betrieb auf.

Eine Testung erfolgt nur nach Anmeldung.

Termine können online unter www.vordereifel.de reserviert werden.

Das Testergebnis wird in digitaler Form zur Verfügung gestellt.

Die Teststation, betrieben vom DRK, Ortsgruppe Ettringen, befindet sich in 56729 Ettringen, Mayener Str. 23a, (unmittelbar hinter der Volksbank RheinAhrEifel eG). Auf dem Gelände stehen Parkplätze zur Verfügung.

Öffnungszeiten:

mittwochs von 17:00 bis 20:00 Uhr

samstags von 8:00 bis 12:00 Uhr.

Ich bin froh, dass wir mit dem DRK, Ortsgruppe Ettringen e.V. einen kompetenten Betreiber dieser Teststation gefunden haben, so Bürgermeister Alfred Schomisch. Ich danke allen, die es ermöglichen, dass diese Tests nun flächendeckend durchgeführt werden können.

Impfzentrum Polch

Lange Wartezeiten vor dem Impfzentrum in Polch vermeiden

Da es jüngst an einzelnen Tagen zu langen Warteschlangen vor dem Impfzentrum Polch gekommen ist, weist die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz dringend noch einmal drauf hin, dass sich Personen mit einem Impftermin maximal 15 Minuten vorher an der Maifeldhalle einfinden sollten. Angesichts der aktuellen und bevorstehenden Witterung mit niedrigen Temperaturen ist es umso wichtiger, dass sich die Impflinge an die Anweisungen in ihrer schriftlichen Terminbestätigung halten.

Zu den langen Warteschlagen war es unter anderem gekommen, da sich viele Personen zwischen 30 und mehr als 60 Minuten vor ihrem Impftermin vor der Maifeldhalle eingefunden hatten. Sofern es sich bei den Impflingen um ältere Menschen mit Begleitperson handelt, kommt es so schnell zu einer Vielzahl Wartender, für die der Platz vor dem Eingangsbereich nicht ausgelegt ist. Die Kreisverwaltung bittet zudem um Verständnis, dass es nicht möglich ist, bereits lange wartende Personen einfach vorzuziehen. Das würde den reibungslosen Ablauf im Impfzentrum erheblich stören.